Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Der Verein für Erste Hilfe kümmert sich in Laatzen-Mitte um Senioren
Anzeige
23:29 10.09.2018
Die Besucher werden in der Tagespflege liebevoll betreut.
CMS Pflegewohnstift Pattensen
Pflegedienste Viola Zucker
Verein Für Erste Hilfe e. V.
Anzeige

Der Verein für Erste Hilfe unterstützt Menschen bei Krankheiten und nach Unfällen. In der Tagespflege „Am See“ an der Würzburger Straße 8A in Laatzen-Mitte werden Senioren werktags von 9 bis 17 Uhr von qualifizierten Mitarbeitern betreut.

„Das entlastet pflegende Angehörige und ermöglicht es unseren Tagesgästen, weiterhin in ihrem vertrauten Umfeld zu leben“, sagt Vorstandsvorsitzende Marianne Deutzer-Müller. Denn die Tagespflege ist oft eine wertvolle Ergänzung zur ambulanten Pflege.

Wie viele Tage in der Woche Senioren die Einrichtung nutzen möchten, kann variabel zwischen einem und fünf Tagen gebucht werden. Dafür kann gerne ein Probetag zum Kennenlernen vereinbart werden.

Alle Gäste, auch Rollstuhlfahrer, werden mit einem speziellen Transportfahrzeug, zu Hause abgeholt und auch wieder dorthin zurückgebracht. Ganz nach Wunsch können die Gäste nach dem gemeinsamen Frühstück Zeitung lesen, spielen, Gedächtnistraining und Seniorengymnastik machen oder nach dem Mittagessen ein kleines Nickerchen einlegen.

Der Verein für Erste Hilfe betreibt an der Würzburger Straße 8A eine Tagespflege und ein Alten- und Pflegeheim.
Der Verein für Erste Hilfe betreibt an der Würzburger Straße 8A eine Tagespflege und ein Alten- und Pflegeheim.

Dabei steht die Menschlichkeit immer an erster Stelle. Der gemeinnützige Verein wurde 1988 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Ziel war es, einem zunehmend schneller werdenden Lebensrhythmus die Bereitschaft zur Hilfeleistung sowie eine menschenfreundliche Gesinnung entgegen zu setzen. „Wir wollen Menschen unterstützen, die infolge von Unfallschäden, Krankheiten oder aufgrund ihres Alters auf Hilfe anderer angewiesen sind“, sagt Marianne Deutzer-Müller.

Für Senioren, die nicht mehr alleine zu Hause klar kommen, hat der Verein 1997 zusätzlich ein Alten- und Pflegeheim eröffnet. Dieses ist ebenso wie die Tagespflege an der Würzburger Straße 8A angesiedelt. Das kleine und familiäre Heim, in dem auch Haustiere willkommen sind, bietet maximal 25 Plätze in sieben Einzel- und neun Doppelzimmern.

Davon sind in der Regel drei Plätze für die Kurzeitpflege vorgesehen. Dort können sich ältere Menschen, die zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht vollständig genesen sind oder deren pflegende Angehörige eine Auszeit benötigen, vier bis acht Wochen erholen, bevor sie wieder in ihre eigenen vier Wände zurückkehren. Ergänzend zu den Pflegefachkräften gibt es in dem Alten- und Pflegeheim zusätzliche Betreuungskräfte für die individuelle Freizeitgestaltung wie Basteln, Gesellschaftsspiele, Vorlesen und Spaziergänge.

Papagei Moritz leistet den Bewohnern Gesellschaft.
Papagei Moritz leistet den Bewohnern Gesellschaft.
Außerdem steht im Aufenthaltsraum ein Aquarium mit Fischen.
Außerdem steht im Aufenthaltsraum ein Aquarium mit Fischen.

In dem großzügigen und hellen Aufenthaltsraum leistet Papagei Moritz den Bewohnern Gesellschaft und ein Aquarium mit bunten Fischen lädt zum Verweilen ein.

Einmal im Monat findet im Haus ein Gottesdienst statt und je nach Jahreszeit werden zusätzliche Veranstaltungen wie Fasching, ein Grillfest, ein Oktoberfest und natürlich die jährliche Weihnachtsfeier ausgerichtet. Des weiteren steht am Haus ein öffentliches Gartengrundstück zur Verfügung, welches von den Bewohnern und Tagesgästen bei schönem Wetter genutzt werden kann.


Benseler´s Pflegedienst

Gemüse ist ein wichtiger Bestandteil der gesunden Ernährung.
Gemüse ist ein wichtiger Bestandteil der gesunden Ernährung.

Für Wohlbefinden im Alter ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Da sich ältere Menschen meist weniger bewegen, wird der Energiebedarf geringer. Bei der Ernährung sollte daher auf Lebensmittel mit einem geringen Energiegehalt geachtet werden. Damit der Körper dennoch ausreichend versorgt wird, sollten diese einen hohen Nährstoffgehalt haben.

Obst und Gemüse stellen einen wichtigen Bestanteil einer gesunden Ernährung dar. Sie sollten über den Tag verteilt zu sich genommen werden, beispielsweise dreimal täglich Gemüse und zweimal täglich Obst. Bei vielen älteren Menschen kommt ein Mangel von Vitamin D, Jod und Folsäure vor. Vitamin D wird primär vom Körper produziert, wenn Menschen sich im Tageslicht bewegen, was im Alter nicht mehr so oft vorkommen. Lebensmittel wie Eier oder Fisch können für eine ausreichende Zufuhr des Vitamins D sorgen. Jod ist im Jodsalz enthalten. Folsäure kommt hauptsächlich in Vollkornprodukten und grünem Gemüse vor. Sie kann der Verengung von Arterien vorbeugen und die Erkrankung Arteriosklerose verhindern. Kalzium ist in Milchprodukten enthalten. Es ist wichtig für den Knochenbau und kann Osteoporose vorbeugen.

Bevor man zu Nahrungsergänzungsmitteln greift, sollte ein Arzt gefragt werden. lps/Jm


Für Senioren gibt es ein umfangreiches, vielfältiges und stetig wachsendes Angebot an Freizeitaktivitäten. Ob Sport oder ruhige Hobbys wie Malen und Singen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Sport fördert die Gesundheit und ist daher besonders im Alter wichtig. In Sportvereinen und Seniorenclubs werden altersgerechte Sportkurse angeboten. Ob Gymnastik, Aquafitness oder diverse Ballsportarten, jeder kann den geeigneten Sport für sich entdecken.

Kreative Freizeitaktivitäten sind beispielsweise Malen, Töpfern und Stricken. Hierbei können in Gesellschaft die eigenen künstlerischen Fähigkeiten ausgelebt werden. Sudoku und Kreuzworträtsel sind eine gute Beschäftigung, die das Gehirn und die Konzentrationsfähigkeit trainieren. Insbesondere für ältere Menschen, deren Sehkraft eingeschränkt ist, gibt es Rätsel mit großer Schrift und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Für Musikinteressierte kann ein Chor ideal sein. Musik beeinflusst die Stimmung und bringt Abwechslung in den Alltag. Gesellschaftsspiele fördern die Konzentration und das Gemeinschaftsgefühl. Hierbei können leicht neue Kontakte geknüpft und gepflegt werden.

Eine ehrenamtliche Tätigkeit ist ebenfalls eine Möglichkeit, Abwechslung in den Alltag zu bringen. So kann man beispielsweise ein Lesepate für Schulkinder werden und mit diesen Lesen üben.

Viele ältere Menschen wollen neue Dinge kennenlernen, wie beispielsweise eine weitere Sprache erlernen. Seniorengerechte Computerkurse führen in die sich ständig verändernde Medienwelt ein und erleichtern den Umgang mit dem Internet. Volkshochschulen, Seniorenzentren und Sportclubs bieten zahlreiche Kurse für Senioren, die oftmals mit dem Begriff „55 Plus“ beschrieben werden. lps/Jm

Anzeige
Datenschutz